Florian Wagner gewinnt das 1. Winter-Open!                               
     

Doppelsieg für unsere Nachbarn vom SC Noris-Tarrasch Nürnberg! Die Nummer eins der Startrangliste, FM Florian Wagner, setzt sich auch am Ende des Turniers an die Spitze des Teilnehmerfeldes – mit 5/5 gewinnt er souverän unser 1. Winter-Open. Auf dem zweiten Rang folgt mit einem halben Punkt Abstand sein Vereinskollege FM Oskar Hirn.

Das Treppchen komplettiert Fabian Meulner von der SG 1882 Fürth, der Sieger der Buchholz-Schlacht: In einem Pulk aus fünf Spielern, die jeweils 4 Punkte auf die Waage bringen, wartet er mit der minimal besseren Feinwertung auf.

 

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Helfern, egal ob in der Küche, im stillen Kämmerchen bei der Partieeingabe, beim Auf- und Abbau oder bei der allgemeinen Orga. Ein großer Dank geht auch an unsere Teilnehmer, die wie schon im vergangenen Jahr sehr angenehme Gäste waren und somit keinerlei Streitfälle auftraten. Es hat uns großen Spaß gemacht und wir hoffen sehr, dass es euch genauso ging. Wir verweisen noch auf die weiteren Turnierseiten mit allen Informationen rund um das jüngst beendete Open. Wir sehen uns im nächsten Jahr – oder zuvor in der großen, weiten Schachwelt!    >>  Live-Seite

 

 

 

 

 


 

 

Vorwort: Auf den Tag genau 12 Monate nach unserem Einweihungsturnier gehen wir mit dessen Nachfolger, dem “1. JÄKLECHEMIE Winter-Open” an den Start. Von Freitagabend (19 Uhr) bis Sonntagabend (ca. 20:30 Uhr) bitten wir unsere Teilnehmer erneut in einem fünfrundigen Schweizer System an die Schachbretter.

 

Wie die meisten anderen Turnierausrichter stellen auch wir unsere Uhren auf Fischer-Zeit um. Heißt: 90 Minuten für die ersten 40 Züge und 15 Minuten für den Rest. Zusätzlich gibt es ab dem ersten Zug einen Aufschlag von 30 Sek./Zug. Eine weitere wichtige Änderung: Da uns ein weiterer Raum zur Verfügung steht, haben wir nun Platz für 72 Teilnehmer! Im Hauptspielsaal wird es damit auch spürbar geräumiger.

 

Außerdem halten wir für alle Spielstärken ein kleines Schmankerl parat: Der Preisfonds wurde in diesem Jahr mehr als verdoppelt (1825€) und so wechseln insgesamt 15 Preise nach Turnierende den Besitzer. Mehr als jeder fünfte Teilnehmer darf sich also über eine kleine Aufbesserung des Taschengelds freuen! Zusätzlich verlosen wir im Laufe des Turniers einen schönen, individuellen Sachpreis.

 

Zu guter Letzt haben wir uns die ein oder andere Kleinigkeit einfallen lassen, die auch das “Drumherum” noch etwas verbessern sollen. Lasst euch überraschen! Alle wichtigen Informationen findet ihr in der Ausschreibung, eine Anfahrtsbeschreibung erhaltet ihr hier

 

Wir wünschen allen Teilnehmern eine angenehme Anreise und einen fairen Turnierverlauf. See you in November!
 .

 

.


.